Ein Lkw voll Glück: Universal Transport unterstützt Weihnachtspäckchenkonvoi

„Weihnachten sollte gerade für Kinder eine Zeit der Freude, des Lachens und des Glücks sein. Daher ist die Teilnahme am Konvoi für uns eine Herzensaufgabe. So können wir dazu beitragen, dass auch Kinder, die sonst kaum das Nötigste zum Leben haben, ein wenig dieses besonderen Zaubers zur Weihnachtszeit erleben dürfen“, sagt Holger Dechant, Geschäftsführer von Universal Transport.

In diesem Jahr haben sich insgesamt 173.161 Päckchen und 293 Helfer auf den Weg nach Bulgarien, Moldawien, Rumänien und in die Ukraine gemacht. Die Fahrer des Schwerlastspezialisten Universal Transport, Karl Weskamp und Gerd Wesenberg, übernehmen eine Route nach Lemberg (Lwiw) in der Ukraine. Beide waren bereits im vergangenen Jahr mit dabei.

„Das Engagement der vielen Kinder und Ehrenamtlichen für den Konvoi hat uns stark beeindruckt und wir sind stolz, ein Teil davon zu sein. Für viele Kinder wird es das einzige Geschenk sein, das sie zu Weihnachten bekommen. Ihre Freude und ihr Strahlen sind jede Mühe mehr als wert“, meinen Karl Weskamp und Gerd Wesenberg.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi ist eine Initiative von Round Table, Ladies‘ Circle, Old Tablers und Tangent Club und wird inzwischen von vielen weiteren festen Unterstützern getragen. Getreu dem Motto „Kinder helfen Kindern“ stammen die Päckchen von Kindern z. B. aus Grundschulen und Kindergärten in Deutschland. Sie packen Spielzeug, Süßigkeiten und Schulmaterial zusammen, um hilfsbedürftigen Kindern in den ärmsten, entlegenen und ländlichen Regionen Osteuropas eine Freude zu bereiten. Die Weihnachtsüberraschungen werden in Deutschland zentral gesammelt und dann durch Ehrenamtliche mit Unterstützung zahlreicher Spender nach Osteuropa gebracht. Der erste Konvoi startete im Jahr 2001. 2018 wurde bereits das einmillionste Päckchen verteilt.

Posted by on 13. Dezember 2019. Filed under Weihnachten. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

You must be logged in to post a comment Login