Monochrome Kontrahenten: Die puristischen Stehleuchten „Studio“ von LDM spielen mit Kontrasten

Die LDM Studio-Line
 

Kein Interior-Trend weiß mit Gegensätzlichkeit besser zu spielen als die Einrichtung in Schwarz und Weiß. Im Zeichen von Yin & Yang stehen die beiden Farben für entgegengesetzte Prinzipien, die sich im Lebenskreislauf gegenseitig beeinflussen und für Harmonie und Ausgeglichenheit sorgen. Bei der Anwendung des Einrichtungsstils können natürlich mehr als nur zwei Farbcodes berücksichtigt werden, denn die schwarz-weiße Farbpalette präsentiert sich in zahlreichen Schattierungen: von sanftem Perlweiß über schimmerndes Silber bis hin zu sattem Anthrazit lässt sich die farbliche Gestaltung variieren.
Die Studio-Line ist in drei monochromen Ausführungen erhältlich: Studio 8 in Schwarz Matt, Studio 7 in Weiß Matt und Studio 45 in Aluminium gebürstet. Dem Leitspruch der Manufaktur entsprechend – Reduktion auf das Wesentliche – erfolgte die Namensgebung nach den hausinternen Farbcodes.

Die Beleuchtungsattribute der Studio-Line sind vielschichtig: Der Leuchtenkopf ist um 360° drehbar, um 180° schwenkbar und fokussierbar, was eine flexible und zielgenaue Raumausleuchtung ermöglicht. Lichtfarbe und Strahlkraft lassen sich stufenlos über den Push-Dimmer am Leuchtenkopf regulieren. Für weitere Flexibilität sorgt das Kugelgelenk am Fuß der Leuchte, welches um 30° schwenkbar ist.

So reduziert die Leuchte also in ihrem Äußeren erscheint, so komplex und ausgeklügelt sorgt ihr Inneres für ein ausgereiftes Beleuchtungskonzept. Ein Spiel mit den Kontrasten – auf allen Ebenen.

Posted by on 15. Juli 2020. Filed under Bilder, Wohnkultur. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

You must be logged in to post a comment Login